Die Seidenpflanze (Asclepias syriaca) stammt aus Nordamerika. Sie wächst in jedem Gartenboden, wird ca. 1m hoch.
Die ganze Pflanze ist giftig.
Die Früchte der Seidenpflanze schauen aus wie ein Wellensittich.
Wenn sie reif sind entlassen sie Flugsamen mit seidigen Flugkörpern. Die Blüten werden gerne von Bienen angeflogen.
Quelle: „Asclepias syriaca sl 2“ von Stefan.lefnaer - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons)
Perovskia Hybrida stammt aus Westasien und dem Himalaya-Gebiet.
Sie wird 1m hoch, bevorzugt vollsonnige Standorte und ist winterhart.
Die Blätter haben einen aromatischen Geruch.
Die Vermehrung erfolgt über Stecklinge oder Samen.
Die Kugeldistel (Echinops ritro) ist eine winterharte Staude,die in keinem Garten fehlen sollte.
Die Blütezeit ist von Juni -August.
Sie erreicht eine Höhe von ca. 60-80 cm.
Die Kugeldistel kann auch als Trockenblume verwendet werden.
Die Durchwachsene Silphie (Silphium perfoliatum)  stammt aus den gemäßigten Zonen Nordamerikas.
Die Pflanze wird bis zu 3m hoch und blüht von
Juli - September. Sie wird vermehrt als
Energiepflanze zur Biomasseproduktion verwendet.
Sie wird gerne von Honigbienen, Hummeln und Wildbienen angeflogen.